U23 verliert erneut

Wie bereits letzte Woche gegen Maulburg musste die U23 der Handball Union Freiburg die zwei Punkte im Dreiländereck liegen lassen. Der weiterhin ungeschlagene Tabellenführer HSG Dreiland konnte die Partie mit 32:31 für sich entscheiden.

Nach einem ausgeglichenen Spielstart, 6:6 nach 10 Spielminuten, konnte sich die HSG Dreiland erstmals durch drei Tore in Folge durch den besten Werfer des Abends, Jan Knössel, absetzen. In dieser Phase des Spiels kamen die Gastgeber häufig mit Tempogegenstößen nach technischen Fehlern der Freiburger zum Torerfolg. Die Partie wurde mit hohem Tempo geführt, die HSG konnte ihren Vorsprung um einen weiteren Treffer ausbauen, wodurch sich ein Zwischenstand zur Halbzeit von 20:16 ergab.

Insbesondere am Rückzugsverhalten wollte man zur Halbzeitpause etwas verändern, um die Dreiländer von weiteren einfachen Toren abzuhalten. Dies schien in Kombination mit dem bestens aufgelegten Tom Weppler im Tor Früchte zu tragen, sodass Gabriele Dell ́Aquila in der 44. Spielminute den Ausgleich zum 24:24 erzielen konnte.

 Die Partie lief weiter ausgeglichen bis zum 30:30 in der 57. Spielminute. In den Schlussminuten zeigte sich Dreiland jedoch abgezockt und konnte die 32:31 Führung im letzten Angriff der Handball Union über die Zeit bringen.

Positiv zu vermerken sind die Debüts von Tom Weppler mit starker Leistung im Tor und Lennart Ludwig mit überzeugender Deckungsarbeit im Innenblock. Eine offene Baustelle, die aufgezeigt wurde, ist sicherlich das Rückzugsverhalten.

Kommenden Samstag (06.11) um 18 Uhr empfängt die U23 den Tabellenzweiten HG Müllheim/Neuenburg in der Wentzinger Halle. Nach zwei Auswärtsniederlagen in Serie hofft die U23 der HU durch die Unterstützung in der eigenen Halle wieder in die Erfolgsspur zurückfinden zu können.

Unsere Partner der

Handball Union Freiburg

Die Union

Dienstleitungen

Sponsoring