Dritte Niederlage in Folge

Nach zuletzt zwei Niederlagen in der Ferne wollte die Mannschaft diese Woche in heimischer Halle wieder ein Erfolgserlebnis feiern. Jedoch war dies alles andere als eine einfache Aufgabe gegen die HG Müllheim/Neuenburg. Die Gäste kamen mit einer guten Portion Selbstbewusstsein in die Wentzinger Halle. Schließlich hatten sie ihre letzten drei Spiele allesamt gewonnen und das teilweise sogar sehr deutlich. So freute sich das Publikum auf ein spannendes Spiel zweier Mannschaften, die sich beide oben in der Spitzengruppe etablieren wollen.

Zu Beginn des Spiels konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzten. Die ständigen Führungswechsel betrugen aber nie mehr als ein Tor Unterschied. Das änderte sich beim Stand von 8:8 in der 20. Minute als die U23 infolge einer Zeitstrafe für die Gegner eine Überzahl mit 2:0 für sich entschied. Diese Führung konnte man bis zur Halbzeit halten, wenn auch weiterhin sehr knapp. So stand es zur Halbzeit 14:13 für die Handball Union. Jedoch musste die U 23 in der zweiten Halbzeit auf beide Linkshänder verzichten, die das Spielfeld verletzt verlassen mussten.

Nach dem Wiederanpfiff konnte man die Führung weiter halten, sich allerdings nicht absetzen.  Das Spiel blieb spannend. Eine starke Waffe der Gegner war ihr Wurfstarker Rückraum, den die Deckung mitsamt der Torhüter über das Spiel hinweg nie wirklich in den Griff bekam. In der 48. Spielminute war es dann so weit, dass die HG erstmals nach der Anfangsphase wieder in Führung ging. Auch weil die U23 mehrere Möglichkeiten vergab.

Nachdem die U23 noch einmal ausgleichen konnte, verlor sie die folgenden Minuten mit einem 0:3 Lauf. Diese Führung hielt bis in die Schlussphase Stand. Trotz der zweiten roten Karte auf gegnerischer Seite und der damit verbundenen Überzahl, gelang es der U23 nicht, den Rückstand zu verkleinern. Auch das letzte Aufbäumen in Form einer Manndeckung in den Schlussminuten trug keine Früchte und sorgte dafür, dass die HG ihre Führung sogar ausbauen konnte. So unterlag die U23 schlussendlich mit 28:33 der HG Müllheim/Neuenburg.

Die U23 hat jedoch die Chance, sich direkt am nächsten Samstag zu revanchieren und sich die verlorenen Punkte auswärts wiederzuholen. Das ist auch das Ziel, auf das sich die gesamte Mannschaft direkt nach Spielende in der Kabine eingeschworen hat und mit vollem Ehrgeiz und Willen in die nächste Trainingswoche geht. Die U23 würde sich riesig über zahlreiche mitgereiste Fans am Samstag, den 13.11.21 um 20 Uhr in Zähringerhalle in Neuenburg freuen.

Unsere Partner der

Handball Union Freiburg

Die Union

Dienstleitungen

Sponsoring