Die Handball Union Freiburg mit zwei Testspiel siegen

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Ticketing in Pandemie-Zeiten

Aktuell planen die Verantwortlichen der Handball Union in ihrem Hygienekonzept für die Heimspiele in der Wentzinger Halle mit einer Kapazität von 120 Zuschauern und damit nur mit einem Drittel der geplanten Zuschauerzahlen. „Dies sind für die Union natürlich deutliche finanzielle Einbußen, die wir an anderer Stelle kompensieren müssen. Es sind ja nicht nur die fehlenden Eintrittsgelder, sondern auch damit verbundene geringere Bewirtungseinnahmen! Aber unter der aktuellen Situation sind wir natürlich froh, wenn Zuschauer überhaupt zugelassen werden“ kommentiert Geschäftsführer Gerrit Bartsch die Planungen zum Saisonauftakt ab dem 03. Oktober.

Wegen der unsicheren Entwicklung bei den COVID19-Infektionen wurde entschieden, für die kommende Saison nur Einzeltickets auszugeben. Auch wird es zunächst keine Rabatte für Mitglieder der Gesellschaftervereine geben können. „Wir hoffen natürlich auf Verständnis der Mitglieder unserer drei Vereine. Aber die Rabatte, die wir unseren Mitgliedern normalerweise einräumen, würden die finanziellen Einbußen nochmals vergrößern,“ erläutert Finanzleiter Roman Rotzinger die Entscheidung. Sollten von Seiten der Behörden eine Aufstockung der Zuschauerzahlen möglich sein, wird auch über eine Rabattierung für die HU-Vereine neu nachgedacht.

Die Fans können sich im Vorfeld die Tickets für alle Spiele der Vorrunde über die Homepage sichern: https://www.handballunion-freiburg.de/tickets/(öffnet in neuem Tab)  oder per E-Mail an gerritbartsch@handballunion-freiburg.de – Bezahlung erfolgt über das Lastschriftverfahren.

Bericht: Clemens Schiel

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email