Dezember 15, 2022

U23 mit Spitzenspiel zum Abschluss der Hinrunde 

U23 mit Spitzenspiel zum Abschluss der Hinrunde 

U23 als Tabellenerster begrüßt  Herausforderer HSG Mimmenhausen-Mühlhofen am kommenden Samstag den 17.12.2022 um 20.00 Uhr in der Wentzingerhalle Freiburg

Das letzte Spiel der Hinrunde ist ein absolutes Spitzenspiel für die U23: Am kommenden Samstag, 17.12.2022 muß sie ihre Position an der Spitze der Tabelle gegen den Tabellenzweiten HSG Mimmenhausen-Mühlhofen verteidigen. Diesen Abschluss mit einem solchen Spitzenspiel in der eigenen Halle hat sich die Freiburger Mannschaft durch ihre starken Leistungen in dieser Saison mehr als verdient, dennoch heißt es jetzt, den Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen und mit vollster  Konzentration das Beste zu geben. 

Mit der HSG Mimmenhausen-Mühlhofen erwartet die U23 ein schwerer Gegner, der besonders im Rückraum mit den Spielern Hendrik Dahm und Vincent Schatz ein starkes Rückraum-Duo hat. Daher wird es besonders auf eine gute Abwehrarbeit ankommen, um so die Kreise der beiden einzuengen und Tempospiel aufziehen zu können. 

„Wir wollen natürlich auch das letzte Spiel positiv gestalten und mit einer weißen Weste in eigener Halle in die Winterpause gehen. Ich hoffe, dass viele Zuschauer kommen und für dieses spannende Spiel einen würdigen Rahmen bilden“, so Trainer Max Wachter.

Anpfiff ist am Samstag, 17.12.2022 um 20 Uhr in der Wentzinger Halle in Freiburg. 

U23 setzt Siegesserie fort 

Am vergangenen Samstag, 28.01. war die U23 zu Gast bei der SG Maulburg-Steinen. Sowohl der erfahrene Kader und die Heimstärke der SG als auch die Schwierigkeit, ohne Harz spielen zu müssen, waren wie erwartet eine Herausforderung für die Freiburger Mannschaft, die sie am Ende aber siegreich meisterten. 

Union Eins verliert Heimspiel gegen HTV Meißenheim

Am vergangenen Freitag traf die Union Eins in der eigenen Halle erneut auf einen starken Gegner. Der HTV Meißenheim war mit seinem erfahrenen Kader wie erwartet von Anfang an keine leichte Aufgabe, doch die Freiburger starteten zunächst gut ins Spiel.

Unsere Partner