Das lange Warten hat ein Ende. Nach fast einem Jahr ohne Wettkampfpraxis startet die U23 der Handball-Union-Freiburg am 18. September mit dem Derby gegen die SG Waldkirch/ Denzlingen in die neue Landesligasaison.

Nach dem abrupten aber auch abzusehenden Abbruch im vergangenen Oktober war die Enttäuschung groß. Bereits in den ersten beiden Spielen konnte die neugegründete U23 für sehr viel Freude sorgen und machte Hoffnung auf eine erfolgreiche Saison. Leider kam für Max Wachter und seine Mannen der coronabedingte Abbruch, sodass für die jungen Spielern, mit einem Durchschnittsalter von 19 Jahren, das wichtige Entwicklungsjahr bedauerlicherweise ausfallen musste. Mit viel Engagement hat sich die junge Mannschaft mit Onlinetraining und individuellen Laufeinheiten fit gehalten. Im Juni konnte Max Wachter und sein neuer Trainerkollege Boris Hüglin die Mannschaft das erste Mal auf dem Sportplatz begrüßen. In den folgenden Wochen lag der Fokus zunächst darauf die Spieler auf das Hallentraining bestmöglich vorzubereiten. Erst mit dem ersten Hallentraining wurde handballspezifisch trainiert. Ein wichtiger Fokus bei der Trainingsgestaltung liegt auch im physischen Bereich, aus diesem Grund wurde das Athletiktraining mit Felix Esser weiter ausgebaut.

Ein weiterer Fokus wurde auf die enge Zusammenarbeit mit dem Südbadenligateam gelegt, damit die Spieler je nach Entwicklungsfortschritt auch in der ersten Mannschaft eingesetzt werden können. Mit David Manhold und Paul Sellentin haben sich bereits zwei Spieler in den Fokus gespielt und können bereits zu Saisonbeginn mit Einsätzen in der ersten Mannschaft rechnen.

In den Vorbereitungsspielen gegen meist höherklassige Mannschaften hat sich die U23 gut verkauft, jedoch verhinderten Schwächephasen noch bessere Ergebnisse. Zuletzt verhinderte die Urlaubszeit und einige kleinere Verletzung einen reibungslosen Trainingsbetrieb.In den verbleibenden Einheiten bis zum Saisonstart soll noch an der Abstimmung auf beiden Seiten des Feldes gearbeitet werden damit die Konstanz noch gesteigert werden kann.

Die Mannschaft hat sich im Vergleich zur letzten Saison leicht verändert. Mit Florian Touet (Studium), Moritz Wengler (Studium), Tjard Limbrunner (FSJ) und Paul Luhr (Stammverein) stehen 4 talentierte Spieler in dieser Saison nicht mehr zur Verfügung. Dem gegenüber stehen die Neuzugänge Mika Bülow (SG Maulburg/ Steinen), Marlon Pagniez (TuS Schutterwald), Ivan Magdic (TuS Schutterwald) und Marten Hein (LV Hessen). Zudem sollen die A-Jugendlichen Oscar Trummer und Tom Weppler eingebunden werden, die aber ihre Hauptspielanteile in der A-Jugend erhalten sollen. Theoretisch sind auch Ivan Magdic, John Hötger, Mika Bülow und Marlon Pagniez noch für die A-Jugend spielberechtigt.

Im ersten Saisonspiel und dann gleich in einem Derby trifft die U23 auf die SG Waldkirch/ Denzlingen. Zwar ist dies kein unbekannter Gegner, jedoch wird die Gastmannschaft im Vergleich zur Vorsaison stark verändert sein. Viele Spieler haben aufgehört oder den Verein verlassen wie z.B. auch Jan Disch der sich der HUF angeschlossen. Die Zuschauer können sich auf eine spannendes Spiel freuen, bei dem die junge Mannschaft mit attraktivem Handball überzeugen möchte. Anpfiff ist am Samstag, den 18.09.21, um 18:00 Uhr in der Wentzingerhalle in Freiburg. Die U23 würde sich über viele und lautstarke Unterstützung freuen. Info: Im Anschluss spielt die HUF1 ebenfalls in einem Derby gegen den TuS Oberhausen um 20:00 Uhr.

Die Union

Dienstleitungen

Sponsoring