Handball Union Freiburg erwartet schweres Spiel gegen die HSG Dreiland

Handball Union Freiburg vs. HSG Dreiland

Die Handball Union Freiburg  erwartet am kommenden Samstag den 08.02.2020 um 20.00 Uhr die HSG Dreiland in der Wentzingerhalle Freiburg. 

Am kommenden Samstag wartet auf die Zuschauer der Handball Union Freiburg ein Handball-Leckerbissen. Die HSG Dreiland wird ein unangenehmer Gegner für die Eble-Sieben sein. Die Dreiländer kommen mit viel Wucht aus dem Rückraum daher, vor allem die Namen Ludwig und Weber muss man sich einprägen. Beide Spieler sind wurfgewaltige Akteure die viel Druck auf den Halbposition ausüben können.

Aber man muss die Mannschaft um Gästetrainer Bojic als homogene Truppe sehen, die an einem guten Tag jeden Gegner in der Landesliga Süd schlagen kann. Warum die HSG “nur” auf dem sechsten Platz steht ist etwas überraschend, aber in einigen Spielen fehlte den Dreiländern offensichtlich die Konstanz. Vor allem nach dem Hinspiel bei dem die Handball Union Freiburg nicht über ein 30 zu 30 kam, dachte man im Lager der Union, dass die HSG Dreiland bis zum Ende ganz oben mitspielen wird.

Die letzten Ergebnissen der HSG Dreiland zeigen aber, dass die Mannschaft gefestigt nach Freiburg anreisen wird.

Die Eble-Sieben ist demnach gewarnt und weiß um die Stärken der HSG. So umschreibt Linksaußen Moritz Schmidberger den kommenden Gegner wie folgt “Die derzeitige Situation ist sicher jedem bekannt, so hoffe ich auf eine volle Halle und freue mich auf die Unterstützung unserer Fans.”

Das wird vermutlich der Schlüssel zu einem möglichen Erfolg gegen die robusten Dreiländer sein, “wir müssen von Anfang an Präsenz in der Abwehr zeigen und die HSG Angreifer zu schweren Würfen zwingen,” so Union Coach Eble. “Wenn wir daraufhin in unser Tempospiel kommen werden wir die Zuschauer mitreisen können.” so Eble weiter.

Moritz Schmidberger gibt sich aber vor dem Spiel gegen Dreiland auch selbstbewusst “wir wollen einen weiteren Schritt in Richtung Meisterschaft machen, deshalb wollen wir das Unentschieden aus dem Hinspiel vergessen machen und einen weiteren Sieg mit unseren Fans im Rücken feiern”.

Die Handball Union Freiburg würde sich über zahlreiche Unterstützung von den Rängen freuen. Anpfiff ist am kommenden Samstag um 20.00 Uhr für das leibliche Wohl ist gesorgt.

 

Moritz Schmidberger zum Spiel gegen die HSG Dreiland:

Mit Dreiland kommt ein Gegner zu Gast, den es gilt zu schlagen. Zum einen um unser Ziel Meisterschaft weiter näher zu kommen und zum anderen um uns selber zu zeigen, dass wir aus dem Hinspiel gelernt haben und uns weiterentwickeln konnten. Dreiland ist da sicherlich ein guter Gegner den wir keinesfalls unterschätzen sollten. Vor allem nach der ersten Halbzeit in Gutach müssen wir vor heimischem Publikum gleich von Anfang an zeigen wer der Herr im Haus ist. 

Die Brisante Situation ist sicher jedem bekannt so hoffe ich auf eine volle Halle und freue mich auf die Unterstützung unserer Fans.