Die Handball Union Freiburg baut die Tabellenführung weiter aus

SG Gutach/Wolfach vs. Handball Union Freiburg  18 : 29 (11 : 13)

Landesliga Süd

Die Handball Union Freiburg baut die Tabellenführung weiter aus

Die Handball Union Freiburg baut nach ihrem 29 zu 18 Sieg bei der SG Gutach/Wolfach die Tabellenführung auf sieben Punkte Abstand gegenüber den Tabellenzweiten TV St. Georgen aus. Grund hierfür ist, die Niederlage des Tabellenzweiten TV St. Georgen bei der HSG Mimmenhausen/Mühlhofen. 

Die Handball Union Freiburg brauchte im Schwarzwald eine Halbzeit lang um auf Betriebstemperatur zu kommen. Im Vorfeld war den Eble-Sieben bewusst, dass die SG Gutach/Wolfach nach drei Siegen mit Selbstvertrauen befreit aufspielen wird. Das haben die Mannen um Coach Frank Sepp auch umgesetzt. Dennoch konnte die Handball Union Freiburg mit einem 13 zu 11 Führung in die Halbzeit gehen. Die Defizite im Union Spiel waren offensichtlich, wenig Bewegung in der Abwehr und vor allem kaum Tiefe in den Angriffsaktionen. “In der ersten Halbzeit war ich mit der Konsequenz meiner Mannschaft in der Abwehr nicht zufrieden und unsere Angriffaktionen waren oft zu zaghaft” so Eble. Die Halbzeitansprache fruchtete und die Union Spieler zeigten eine veränderte Spielweise in Tempo und Konsequenz. So stand die Abwehr stabiler mit einem gut aufgelegten Oliver Wiens. Wiens parierte zahlreichen Torwürfe der Gutacher und die Tormaschinerie der Union kam so ins Rollen. Über viel Tempo zog die Handball Union Freiburg auf 24 zu 14 davon.

Anschließend wechselte Jonas Eble munter durch, sodass jeder Spieler zu Einsatzminuten kam. Nach dem Pflichtsieg bei der SG Gutach/Wolfach wartet nun am kommenden Samstag den 08.02.2020 um 20.00 Uhr Wentzingerhalle die HSG Dreiland auf die Handball Union Freiburg. Das Heimspiel wird ein echter Leckerbissen für alle Handballfans. Die HSG Dreiland rang der Handball Union Freiburg den einzigen Verlustpunkt ab. Demnach brennt die Handball Union Freiburg auf das Spiel gegen die HSG Dreiland. Die HSG Dreiland steht zwar “nur” auf dem sechsten Platz, aber hat oft mit knappen Ergebnissen das nachsehen gehabt. “Meiner Meinung nach gehört die HSG Dreiland zu den Top-Mannschaften in der Landesliga Süd. Ich glaube, dass die HSG vor allem in der Rückrunde den Ein oder Anderen Tabellenplatz nach oben rutschen wird. Die HSG hat noch einige Top Teams bei sich zu Hause und ist auf Schlagdistanz zu Platz 2 und 3.” so Spielmacher Gerrit Bartsch.

Es wartet also wieder ein Handballfest am kommenden Samstag auf die Anhänger der Handball Union Freiburg. Die Mannschaft würde sich für das schwere Spiel gegen die HSG Dreiland über zahlreiche Zuschauer freue.

Man of the Match: Oliver Wiens