Die Stimmen zum Auswärtssieg bei der SG Schenkenzell/Schiltach

SG Schenkenzell/Schiltach vs. Handball Union Freiburg  (9 : 13) 22 : 30

Landesliga Süd

Die Handball Union Freiburg entscheidet das Spitzenspiel gegen die SG Schenkenzell/Schiltach mit 30 zu 22 für sich. Die Union Spieler Philipp Breitbart und Gerrit Bartsch geben Einblicke zum Sieg im Schwarzwald.

Philipp Breitbart:

Dass wir auswärts im Spitzenspiel bei Schenkenzell/Schiltach so deutlich mit 30:22 gewinnen, ist ein Ausrufezeichen und ein großes Statement für die Liga. Insbesondere zwischen der 15. und 45. Minute haben alle Mannschaftsteile einen überragenden Job gemacht und wir konnten so vorentscheidend auf 26:15 davonziehen. Bezüglich dieser Phase hat sich im Nachhinein selbst unser Trainer als großer Fan seiner Mannschaft geoutet. Wir dürfen nun jedoch nicht nachlassen, sondern müssen in den 2 verbleibenden Spielen bis zur Winterpause an diese Leistung anknüpfen. Gelingt uns das, können wir mit einer gefestigten Tabellenführung in die Rückrunde starten und der größere Druck liegt dann bei den Verfolgern.

 

Gerrit Bartsch:

Wir sind mit viel Respekt in den Schwarzwald gereist. Wir wussten, dass wir unser Spiel aufziehen müssen, um die SG aus Schenkenzell und Schiltach unter Druck zu setzen. Der Matchplan ist voll aufgegangen. Wir konnten uns bis zur Halbzeitpause auf 4 Tore absetzen. Mit einer konsequenten Abwehr und einem schnellen Ball nach vorne haben wir der SG Schenkenzell/Schiltach die Grenzen aufgezeigt. Ich muss sagen, dass der Start in die zweite Hälfte mit die beste Phase in meiner gesamten Union Zeit war. Aber die 5 Minuten zwischen 45 und 50 Minute ärgern mich, aufgrund der Tatsache, dass wir ein bis zwei Gänge zurück geschalten haben. Ansonsten war der Auswärtssieg im Schwarzwald eine gute Teamleistung die wir mit in die letzten beiden Spielen im Jahr 2019 nehmen müssen. Ein großer Dank möchte ich an unsere Anhänger aussprechen, die an einem Adventssonntag so zahlreich mit nach Schiltach gefahren sind – das Auswärtsspiel war gefühlt ein Heimspiel.